• Sie sind hier:
  • Startseite / 
  • Presse / 
  • Braunsbach: Kriegswaffen im Keller – 64-Jähriger in Untersuchungshaft - Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Heilbronn und des Polizeipräsidiums Heilbronn

Suchfunktion

Braunsbach: Kriegswaffen im Keller – 64-Jähriger in Untersuchungshaft - Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Heilbronn und des Polizeipräsidiums Heilbronn

Kurzbeschreibung: Verstöße gegen das Waffen- und Kriegswaffenkontrollgesetz.

Datum: 12.06.2020

Bei einer Hausdurchsuchung am vergangenen Donnerstag gegen 9:30 Uhr konnten Polizeibeamte im Haus eines 64-Jährigen mehrere Waffen und tausende Schuss Munition auffinden. Neben verschiedenen Waffenteilen sicherten die Beamten einige Kurz- und Langwaffen, darunter auch solche, welche unter das Kriegswaffenkontrollgesetz fallen. Neben den Schusswaffen und der Munition lagerte der Tatverdächtige auch mehrere Handgranaten im Keller seines Hauses. Sprengstoffexperten des Landeskriminalamtes Baden-Württemberg waren vor Ort und sicherten diese.
Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heilbronn wurde der 64-jährige Deutsche am Freitag einem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl, woraufhin der Mann in eine Justizvollzugsanstalt überstellt wurde.

Fußleiste