• Sie sind hier:
  • Startseite

Suchfunktion

Herzlich willkommen auf der Internetseite des Amtsgerichts Marbach am Neckar

 

Haupteingang Amtsgericht Marbach

                          

Adresse:   Strohgasse 3

Postfach: 1113

Telefon:    07144/8557-0

Fax:          07144/855760

E-Mail:      Poststelle@agmarbach.justiz.bwl.de


Herzlich willkommen auf der Internetseite des Amtsgerichts Marbach

Aufgrund der allgemein bekannten Empfehlungen im Hinblick auf die Eindämmung der Verbreitung des Coronavirus (COVID-19), ist auch das Amtsgericht Marbach gehalten, zum Schutz der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie der Verfahrensbeteiligten und Besucher den Publikumsverkehr auf das unbedingt notwendige Maß zu begrenzen.


Aus diesem Grund werden bis auf weiteres folgende Maßnahmen getroffen:



1. Die Rechtsantragstelle bleibt geschlossen
Anträge bitten wir falls möglich schriftlich zu stellen. Die Anträge in Beratungshilfesachen stehen auf unserer Homepage zum Download bereit und können an uns per Post geschickt oder eingeworfen werden.
Insbesondere können Beratungshilfeanträge bis auf weiteres grundsätzlich nicht mehr persönlich aufgenommen und auch keine Beratungshilfescheine mehr unmittelbar erteilt werden. Soweit eine persönliche Vorsprache unabdingbar ist, ist eine vorherige Terminvereinbarung unter 07144-8557-0 unbedingt erforderlich. In Eilfällen ist auch der Direktzugang zu einem Rechtsanwalt möglich mit der daran anschließenden Antragstellung binnen der Ausschlussfrist von 4 Wochen bei Gericht.



2. Kontaktaufnahme Amtsgericht
Eine persönliche Vorsprache beim Amtsgericht ist grundsätzlich nicht mehr möglich. Eine Ausnahme gilt für die Teilnahme an feststehenden Terminen, auch an öffentlichen Gerichtsverhandlungen



Die Geschäftsstellen in allen Abteilungen sind täglich zwischen 9.00 Uhr und 11.30 Uhr sowie von 13:30 Uhr bis 15:30 Uhr telefonisch erreichbar. Nutzen Sie hierzu bitte die Durchwahlnummer auf den letzten Schreiben bzw. die 07144-8557-0. Allerdings wird auch für die Entgegennahme von Telefonaten nur eine Notbesetzung vorgehalten.


3. Mundschutzpflicht
Bitte beachten Sie, dass ein Betreten des Amtsgerichts nur mit Mund-schutz zulässig ist. Sollten Sie einen Termin beim Amtsgericht haben, denken Sie bitte daran einen solchen mitzubringen.



Personen,
• die Symptome einer Corona-Erkrankung zeigen
• oder innerhalb der jeweils letzten 14 Tage persönlich Kontakt mit einer Corona-infizierten Person hatten
• oder sich innerhalb der jeweils letzten 14 Tage in einem Corona-Risikogebiet nach der aktuellen Definition des Robert-Koch-Instituts aufgehalten haben,



dürfen ab sofort das Amtsgericht nicht mehr betreten.



Sollten Sie zu einem Termin geladen sein und zu dem oben genannten Personenkreis gehören, setzen Sie sich bitte zunächst telefonisch unter 07144-8557-0 oder per Mail unter poststelle@agmarbach.justiz.bwl.de mit dem Gericht in Verbindung.


Coronavirus (COVID-19) - Hinweise für Besucher der Justiz

Sehr geehrte Dame, sehr geehrter Herr,
Sie wurden zu einem Gerichtstermin geladen oder beabsichtigen aus sonstigen Gründen, ein Gebäude der Justiz aufzusuchen. Die Justiz in Baden-Württemberg hat als Reaktion auf die Coronavirus-Pandemie Maßnahmen ergriffen, um ihre Beschäftigten und die Besucher vor einer Ansteckung zu schützen. Bitte beachten Sie dazu folgende Hinweise:
• Halten Sie in den Gebäuden mindestens 1,50 m Abstand zu anderen Personen.
• Beachten Sie die allgemeinen Hygieneregeln.
• Bringen Sie eine Mund-Nasen-Bedeckung („Alltagsmaske“) mit. Der Zutritt zum Gebäude ist nur mit einer Maske zulässig.
• Beachten Sie grundsätzlich bestehende Betretungsverbote für Personen, die Symptome einer Corona-Erkrankung zeigen oder innerhalb der jeweils letzten 14 Tage persönlich Kontakt mit einer Corona-infizierten Person hatten. Unberührt bleibt die Pflicht, dem Gericht jede Verhinderung, einer Ladung nachzukommen, rechtzeitig anzuzeigen und die Gründe ggf. nachzuweisen.
• Es können Einlasskontrollen stattfinden. Nebeneingänge sind möglicherweise geschlossen.
• Bitte halten Sie sich vor oder nach Ihrem Termin so kurz als möglich im Gerichtsgebäude auf. Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte und Ihre Mandanten werden gebeten: Vereinbaren Sie Treffpunkte im Freien. Wenn Sie sich vor oder nach einem Termin besprechen wollen, bitten wir ebenfalls, dies außerhalb des Gebäudes zu tun.
• Sie wollen jemanden zu ihrem Gerichtstermin als „moralische Unterstützung“ mitbringen? Wir regen an, dass Ihre Begleitung außerhalb des Gebäudes auf Sie wartet.
• In den Sitzungssälen sind die Plätze der Verfahrensbeteiligten so angeordnet, dass sie ausreichenden Abstand einhalten können und/oder es wird „Spuckschutz“ (Plexiglasscheiben) bereitgestellt.
• Das Gericht kann für die Verhandlung zusätzliche sitzungspolizeiliche Anordnung treffen.
• Zu öffentlichen Gerichtsverhandlungen sind Zuhörer weiter zugelassen.
• Bei sonstigen Terminen: Prüfen Sie, ob Sie Ihr Anliegen auch schriftlich oder telefonisch erledigen können. Beachten Sie die Anordnungen vor Ort.
Für Ihre Mitwirkung bei der Bekämpfung der Coronavirus-Pandemie danken wir Ihnen.
Ihr Amtsgericht Marbach am Neckar



Aktuelles:

Elektronische Führung und Neuordnung des Vereinsregisters

Konzentration des Vereinsregisters zum Amtsgericht Stuttgart und Umstellung auf den elektronischen Registerbetrieb ab Oktober 2014

Die Landesregierung hat im September 2012 die „Konzentration und elektronische Führung des Vereinsregisters“ beschlossen. Diese Entscheidung beinhaltet den Auftrag an die Justiz, eine zukunftsorientierte Registerführung in Vereinssachen einzuführen. Im Zuge der Neuordnung der Vereinsregister werden die bisherigen Vereinsregisterstandorte auf vier Amtsgerichte konzentriert. Das Amtsgericht Stuttgart, neben den Amtsgerichten Ulm sowie Freiburg und Mannheim eines der vier zentralen Registergerichte, wird für den Landgerichtsbezirk Heilbronn zuständig sein. Die Eingliederung der bisherigen Vereinsregister wird schrittweise durchgeführt.

Seit 20.10.2014 ist das Vereinsregister des Amtsgerichts Marbach beim Amtsgericht Stuttgart konzentriert. Seit diesem Zeitpunkt ist ausschließlich das Amtsgericht Stuttgart für die Führung des Vereinsregisters zuständig.

Zum Internetauftritt des Amtsgerichts Stuttgart gelangen Sie hier:

http://www.amtsgericht-stuttgart.de/pb/,Lde/1199596

Gleichzeitig wurde die elektronische Registerführung eingeführt. Nach dem derzeitigen Planungsstand begann die Umschreibung des Marbacher Vereinsregisters ab dem 13.10.2014.

Wir bitten um Verständnis, dass während dieser aufwändigen Umschreibung der Auskunftsbetrieb nicht im gewohnten Umfang aufrechterhalten werden kann. Möglicherweise werden sich auch Verzögerungen bei der Antragsbearbeitung ergeben.

Nach Übernahme des Vereinsregisters durch das Amtsgericht Stuttgart muss die bisherige Registernummer ergänzt werden, um eine eindeutige Nummerierung zu erreichen. Das künftige Registerzeichen wird unter Voranstellung einer zweistelligen Kennziffer und Beibehaltung der bisherigen Registernummer sechsstellig fortgeführt, Zwischenräume werden hierbei durch Nullen aufgefüllt. Das Amtsgericht Marbach erhält die Kennziffer 31.

Beispiel:        Amtsgerichtsbezirk Marbach

Die Registernummern lauten bisher:   

VR 1

VR 12

VR 123

Amtsgerichtsbezirk Marbach erhält die Kennziffer 31

Die Registernummern lauten künftig:  

VR 310001

VR 310012

VR 310123

Briefbögen, auf denen die Vereinsregisternummer aufgeführt ist, müssten ggfs. entsprechend angepasst werden.

Aktuelles:

Für das Familien- und Nachlassgericht ist das Amtsgericht Besigheim zuständig.

Für die Insolvenzverfahren das Amtsgericht Heilbronn und für die Zwangsversteigerungen das Amtsgericht Vaihingen/Enz.

Telefonische Erreichbarkeit des Betreuungsgerichts Marbach für die Aktenzeichenendnummern XVII 2-9 ist 07144/855745

 und  XVII 0-1 ist 07144/855731

Fußleiste