• Sie sind hier:
  • Startseite / 
  • Presse / 
  • Krautheim: Zwei Festnahmen nach Geldfälschungen: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Heilbronn und Polizeipräsidiums Heilbronn vom 21.02.2023

Suchfunktion

Krautheim: Zwei Festnahmen nach Geldfälschungen: Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Heilbronn und Polizeipräsidiums Heilbronn vom 21.02.2023

Kurzbeschreibung: Ermittlungen führen zu zwei dringend tatverdächtigen Männern

Datum: 21.02.2023

Zwei 22-Jährige stehen im Verdacht, sich zwischen Juni und August 2022 gemeinschaftlich gefälschte Banknoten verschafft und diese in Einkaufsläden und Restaurants im Hohenlohekreis in Umlauf gebracht zu haben.

Insgesamt wurden bisher knapp 40 Verausgabungen von gefälschten 20- und 50-Euro-Scheinen bekannt. Aufgrund von intensiven Ermittlungen durch das Kriminalkommissariat Künzelsau ergab sich ein Tatverdacht gegen die beiden Männer, der durch verdeckte Maßnahmen erhärtet werden konnte.

Das Amtsgericht Öhringen erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft Heilbronn gegen die 22-Jährigen Haftbefehle, woraufhin die beiden Männer am 14. und 15. Februar 2023 im Hohenlohekreis sowie im Bereich Haiterbach (Landkreis Calw) festgenommen wurden. Im Rahmen der polizeilichen Maßnahmen konnte bei einem der 22-Jährigen Amphetamin sichergestellt werden. Bei den richterlichen Vorführungen am Folgetag wurden die Haftbefehle in Vollzug gesetzt. Beide befinden sich nun in Justizvollzugsanstalten.

Fußleiste